Fördereinrichtung

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22. Januar 2019
Transit 50

Wie funktioniert unsere Förderung?

  • Ein Dienstverhältnis kommt durch aktive Bewerbung der Klient_in und dem Interesse einer Firma an diesem Beschäftigungsverhältnis zustande.
  • Die Förderung der Initiative 50 beruht auf einem Dienstvertrag zwischen der Klient_in und der Initiative 50 und einem Überlassungsvertrag zwischen dem Beschäftigerbetrieb und der Initiative 50.
  • Die Bedingungen des Dienstverhältnisses werden zwischen dem Beschäftigerbetrieb und der Bewerber_in verhandelt und vereinbart.
  • Ziel ist die Übernahme bei der Beschäftigerfirma in ein unbefristetes Dienstverhältnis nach dem Förderzeitraum.

foerdermodell

*... Refundierung: Die Refundierungskosten für Beschäftigerbetriebe sind derzeit höchstens 50 % der Lohnkosten (Bruttogehalt + Lohnnebenkosten).
**... Kennenlernphase: Im Regelfall 3 Monate, für bestimmte Personengruppen kann die Förderdauer länger sein!

Vorteile für Arbeitsuchende

vt_kl

  • Dienstverhältnis
  • Vollversicherung (Kranken-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pensionsversicherung, Mitarbeitervorsorgekasse)
  • Urlaubsanspruch
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld (aliquot)
  • Kennenlernphase
  • Hohe Übernahmequote

Vorteile für Firmen

vt_kl

  • Ersparnis beim Bruttogehalt (inklusive aliquotem Urlaubs- und Weihnachtsgeld) und den Lohnnebenkosten (Dienstgeberanteile, Urlaubsersatzkosten, Entgeltfortzahlung im Krankenstand)
  • Kein Dienstgeberrisiko (z.Bsp. Drittschuldner)
  • Verlängerte Kennenlernphase
  • Einfache monatliche Abrechnung nach den Arbeitszeitaufzeichnungen (Kostenersatzrechnung)

 

Zugriffe: 7131
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (z.Bsp. die Änderung der Schriftgröße). Mit der Nutzung unserer Dienste sind Sie einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung Einverstanden